Original on Transparent.png
Utne (13).JPG

Utne

Marble Surface

Filmimpressionen  UTNE i HARDANGER

Verkehrsknotenpunkt und malerischer Ort am Fjord. Utne ist über das Wasser mit Kvanndal und Kinsarvik verbunden und am Westufer des Sørfjorden verläuft der Fv550 weiter bis hinunter nach Odda. Der Ort hat unter anderem das schöne Utne Hotell, welches im typischen weiß gehalten ist. Die schöne Holzfassade mit liebevollen Details lädt tatsächlich ein, an diesem idyllischen, recht beschaulichen, Ort am Fjord zu bleiben.

Utne Hotell
Utne Hotell

press to zoom
Utne
Utne

press to zoom
Hardanger Folkemuseum
Hardanger Folkemuseum

press to zoom
Utne Hotell
Utne Hotell

press to zoom
1/6
Utne (4).JPG
Utne (3).JPG

Ein Aufenthalt in Utne ist empfehlenswert. Auch, um diese typische Atmosphäre eines Fährorts am Fjord zu erleben. Denn dazu braucht es Zeit. Der Rythmus des Fahrplans zeigt sich auch in den Geschäften am Ort. Mal finden sich viele Menschen, die noch kurz etwas einkaufen. Mal sieht man niemanden. - Wer höher hinaus möchte und Überblicke liebt, der sollte auf dem Fv550 etwas südlich bis Hauso fahren. Dort führt ein Fahrweg, anfangs mit Teerdecke später als Grusvegen, einige Höhenmeter hinauf. Vorbei an letzten Höfen und Einzelhäusern starten dort Wanderungen. Eine Vorplanung per Karte oder online macht Sinn. 

Sørfjorden oberhalb Hauso
Sørfjorden oberhalb Hauso

press to zoom
Hardangerbrua/-jøkulen
Hardangerbrua/-jøkulen

press to zoom
Oksen und Hardangerbrua
Oksen und Hardangerbrua

press to zoom
Sørfjorden oberhalb Hauso
Sørfjorden oberhalb Hauso

press to zoom
1/6

Unsere Reise geht weiter mit der Fähre von Utne hinüber nach Kvanndal. Dort wollen wir am Granvinfjorden und Granvinvatnet entlang nach Ulvik und Osa gelangen. Dabei wählen wir die Fahrt über das Espelandsdalen statt durch den langen Tunnel.

Utne-Kvanndal

Utne (9).JPG
Utne (5).JPG
Utne (6).JPG

Utne: Ein Ort, den man gerne wieder besuchen möchte. In der Region gibt es auch Hütten zu vermieten, so dass der Ort auch als längerer Aufenthalt geeignet ist. Die Fähren kürzen die vielen km an den Fjorden erheblich ab.